Decksausrüstung beratung

Premiumropes verkauft die Top-Marken der Segelhardware wie: Harken, Wichard, Tylaska, Ronstan, Spinlock, Clam Cleat und Seldén. Unser Expertenteam berät Sie gerne, welche Klemme, welcher Block, welche Klampe, welche Winsch, welcher Furler oder welcher Schäkel an Bord Ihres Segelbootes am besten funktioniert. Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder rufen Sie uns an unter +31 20 419 6412..

Blöcke: welche Last soll sie tragen?

Ein guter Ausgangspunkt ist die Berechnung der Last, die eine Leine trägt. Für Fallen und Schoten beträgt die Last (in kg) etwa das 30-fache der Segelfläche (in m²). Bei Spinnakern multiplizieren wir die Segelfläche mit 13. Ausführlichere Informationen zu Bruchkräften und Berechnungsformeln von Leinen haben wir hier.

Umlenkungswinkel

Der Belastungsfaktor auf Blöcke hängt vom Umlenkungswinkel der Leine ab. Wenn die Leine in die selbe Richtung zurückgeführt wird, aus der sie gekommen ist, dann zieht sie doppelt an dem Fixpunkt. Der Lastfaktor für diesen Block wird mit dem Wert 2 kalkuliert. Dies ist häufig bei Spinnakerschotblöcken am achteren Ende von Segelbooten der Fall. Wenn die Leine in einem Winkel von 45° durch den Block geht, beträgt der Belastungsfaktor 0,75. Das bedeutet, dass die tatsächliche Last auf dem Block geringer ist als auf der Leine. Ein Praxibeispiel ist der Holepunktblock auf der Genuaschotschiene.

UmlenkungswinkelLastfaktor
20° 0.35
45° 0.75
90° 1.4
120° 1.8
180° 2

Sailing hardware advice: breaking load of blocksSailing hardware advice: breaking load of blocks Sailing hardware advice: breaking load of blocksSailing hardware advice: breaking load of blocks

Taljensysteme

Wir empfehlen, mit einer maximalen Zugkraft von 30 kg zu rechnen. Wenn Ihre Schotlast maximal 240 kg beträgt, erfordert dies eine Übersetzung der Talje von 1:8. Für einen Großschot- oder Achterstagblock würden wir in diesem Beispiel einen Block mit 4 Scheiben wählen. Wenn Sie höhere Arbeitslasten haben, raten wir zu einem kaskadierten System. Sehen Sie einige Beispiele für Taljensysteme in der Zeichnung (Credits: Harken) unten. Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl von Blöcken für Ihre Segelyacht.

Sailing hardware advice: purchase systems with blocks

Klemmen / Fallenstopper: Problemlösung

Eine Leine und die Klemme sind eine entscheidende Kombination. Es ist wichtig, die richtige Größe des Fallenstoppe bzw. der Klemme für Ihre Leine zu wählen. Prüfen Sie die Spezifikationen des Herstellers der jeweiligen Klemme oder lassen Sie sich von uns beraten. Die Teile, die die Leine einklemmen, die sogenannten Backen, können durch kleinere oder größere Varianten ersetzt werden. Bei einigen Herstellern kann auch das Material der Backen geändert werden. Beispielsweise besitzen keramikbeschichtete Backen eine noch größere Haltekraft gegenüber den Standard Ersatzbacken aus Aluminium. Die Keramikbeschichtung setzt die Verwendung von hochwertigem Tauwerk mit einem Technora-Mantel voraus. Lesen Sie hier mehr über die verschiedenen Spinlock-Fallenstopper.

Möchten Sie Polyester-Fallen durch Tauwerk mit einem Kern aus Superfibern wie Dyneema®, Spectra oder Stirotex ersetzen? Bedenken Sie, dass Sie dann mehr Last auf die Fallenstopper und Klemmen bekommen. Eine Leine mit einem Polyesterkern nimmt einen Teil der Lastspitzen von Windböen auf, weil sie mehr Dehnung hat. Bei Dyneema®-Seilen wird die gesamte Kraft auf die Klemme übertragen. Deshalb gibt es spezielle Fallenstopper für Dyneema®-Seile. Sie sind größer und stärker und haben eine größere Nockenfläche, um die Leine sicher zu halten.

Rutscht eine Leine in dem Fallenstopper?

Dann ist Ihr Leine wahrscheinlich zu dünn für die Klemme. Tauschen Sie entweder die Leine oder den Fallenstopper bzw. die Klemme aus. Es ist auch möglich, Ihre Leine um einen zusätzlichen Mantel oder eine Kerneinlage zu ergänzen. Wir empfehlen unseren TN-Cover aus Technora zum Umspleißen des Tauwerks für besseren Halt in Klemmen und Stoppern. Wenn Sie diesen Mantel aufspleißen, erhöht sich die Beständigkeit des Falles oder der Schot.

Wird eine Leine durch die Klemme beschädigt?

In diesem Fall ist die Klemme bzw. der Stopper wahrscheinlich zu schwach für die Leine. Ein neues Fall könnte innerhalb eines Tages an Bord durchgescheuert sein, wenn es in der Klemme durchrutscht. Es könnte auch sein, dass die Backen verschlissen sind. Die Baclen sind die Bauteile, die das Seil einklemmen, um die Zuglast zu halten. Selbst wenn eine Backe nur wenig beschädigt ist, kann der Schaden wie ein Messer auf Ihre Leine wirken. Wir raten daher, die Backen jährlich zu überprüfen und bei Bedarf zu ersetzen.